Stiftung


Die Anne und Wilm Wippermann Stiftung ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und damit seitens des Finanzamtes Kaiserslautern als gemeinnützige Einrichtung anerkannt, so dass Spenden steuerlich begünstigt sind. Die Stiftung wurde 1998 unter dem Motto „Gesund durch Vorbeugung“ gegründet.

Das Wirken der Stiftung ist auf Erhaltung und Förderung von Gesundheit in körperlicher und seelischer Hinsicht gerichtet. Auch wenn in allen Altersgruppen Bedürfnisse zur Hilfe im Umgang mit der eigenen Gesundheit bestehen, wendet sich die Stiftung in ihren Bemühungen aber insbesondere Kindern zu. Sie unterstützt die Entwicklung von Kindern im Hinblick auf ihre intellektuellen, emotionalen und sprachlichen Fähigkeiten sowie ihrer sozialen Bindungsfähigkeit.

Der Vorstand der Stiftung besteht aus 3 Mitgliedern:

  • Dr. med. Anne Wippermann (1. Vorsitzende)
  • Prof. Dr.-Ing. Wilm Wippermann (2. Vorsitzender)
  • Dr. rer.nat. Wilhelm Krüger (3. Vorsitzender)

Der Beirat der Stiftung besteht satzungsgemäss aus 3 bis 5 Mitgliedern, zur Zeit umfasst er 5 Mitglieder:

  • Beiratsmitglieder aus Institutionen:

    Herr Beigeordneter Joachim Färber,
    Dezernat III der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
    (Schulen, Gesundheit, Soziales, Jugend und Sport)

    Herr Bankdirektor Karl-Heinz Reidenbach,
    (1. Vorsitzender) Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz e.G.

    Herr Andreas Bronkalla, Leitender Musikdramaturg,
    Pfalztheater Kaiserslautern
  • Herr Dr. med. Gerald Wittek (stellvertretender Vorsitzender)
  • Frau Dr. med. Ulla Albert

Die Stiftung ist Mitglied im Bundesverband deutscher Stiftungen.

 

Finanzierung

Die Stiftung bezieht den Hauptteil ihrer Finanzmittel, die für den Stiftungszweck eingesetzt werden, aus den Erträgen ihres Vermögens. Das Spendenaufkommen schwankt von Jahr zu Jahr sehr stark und kann daher in der Finanzplanung für künftige Jahre nicht berücksichtigt werden.

Die Stiftung ist operativ im Projekt "Canto elementar" - Singen im Kindergarten - tätig und setzt dort ihre Finanzmittel ein. Laut Kooperationsvertrag mit den Trägern der Kindergärten übernimmt die Stiftung die finanzielle Ausstattung. Die Startphase erstreckt sich über ein Jahr, für zwei weitere Jahre erfolgt die fachliche Betreuung der Erzieherinnen und Singpaten in den beteiligten Kindergärten.

Nach Ablauf von drei Jahren müssen Spender und Sponsoren für die weiterhin notwendige fachliche Betreuung aufkommen. Wir sind für Spenden jederzeit dankbar, das Konto der Stiftung bei der Volksbank Kaiserslautern ist:
DE93 5409 0000 0000 2263 00.

Zur Zeit (Anfang 2016) nehmen 24 Kindertagesstätten in Kaiserslautern an dem Projekt teil.
Weitere Information in "Projekte" und "Aktuell".